Erste

ZNO-EHL 3:2 n. V.: Großer Saisoneintritt! Cip erzielte in der Verlängerung zwei Punkte

ZNO-EHL 3:2 n. V.: Großer Saisoneintritt! Cip erzielte in der Verlängerung zwei Punkte
08.09.2017 | LK

Die Znaimer Adler siegen das erste Spiel der neuen Saison. Die Begegnung wurde mit dem Endspielstand 2:2 verlängert. Erst in der Verlängerung konnte Radek Cip das Spiel entscheiden und zwei Punkte für die Adler in die Tabelle bringen.

Orli Znojmo - EHC BLACK WINGS LINZ 3:2 n. V.

Ergebnis: 3:2 n. V. (1:1, 1:1, 0:0 - 1:0). Torschützen: 3. Pohl (Bartos), 23. Novak (Spacek), 63. Cip (Biro, Yellow Horn) – 12. Broda (D´Aversa, Dowell), 21. DaSilva (Lebler). Schiedsrichter: Babic, Baluška – Nagy, Soos. Strafen: 10:10, dazu Broda (EHL) 10 Minuten PS. Ausnutzung: 0:1. Zuschauer: 2884. Torschüsse: 39:44. Spielstände: 1:0, 1:2, 3:2.


Orli Znojmo: Schwarz (Halasz) – Stehlik, Pohl, Biro, Skrbek, Boruta, Lattner, Snajnar – Nemec, Bartos, Yellow Horn – Racuk, Plihal, Cip – Beroun, Matus, Mrazek – Spacek, Guman, Novak.

EHC Black Wings Linz: Ouzas (Janny) – Piche, Dorion, Altmann, D´Aversa, Kirchschläger, Lukas R, Ober – Lebler, Schofield, DaSilva – Broda, Locke, Hofer – Spannring, Dowell, Gaffal – Moderer, Lukas P, Franz


Spielbericht

Das erste Spiel der Saison 2017/2018 begann in der Nevoga-Arena mit starker Unterstützung der Fans von Znojmo, sowie Linz. Nur drei Minuten nach dem Anfang schoss Jan Pohl von der blauen Linie das Tor hinter Ouzas. Kurz danach begannen die Schiedsrichter auf beiden Seiten Spieler strafen. Znojmo spielte sogar vier Minuten das Unterzahlspiel und Schwarz musste das Znaimer Tor in gefährlichen Situationen hüten. Erst Joel Brody konnte Schwarz überspielen.

Im zweiten Drittel brachten die Linzer nur eine Minute, um in die Führung zu gehen. Dan DaSilva überwand die Znaimer Defensive und erzielte hinter Schwarz ohne Zögern. Die Adler antworteten ganz schnell und unerwartet, als Patrik Novak einen milden Schuss nach dem überraschten Ouzas schickte. Linz spielte gefährlicher als die Adler und zu Ende des zweiten Drittels konnte sogar 5-gegen-3 nutzen, aber Schwarz wachte das Tor ohne Fehler.

Zu Beginn des dritten Drittels fanden sich die Hausherren unter Druck des Gegners und brachten sich heraus erst dank kleinerer Schlägerei und gingen ins Powerplay. Die Adler konnten leider sogar zwei Powerplays nicht nutzen. Die Schüsse wurden ungenau und die Zeit verkürzte sich zu Ende. Vier Minuten vor der Schlusssirene verlor Erik Nemec gegen Ouzas im Penaltyschiessen und das Spiel endete unentschieden.

Schon in der ersten Minute der Verlängerung konnte Radek Cip mit einem deutlichen Schuss das Spiel entscheiden.


Letzte Artikel

18.06.2018: Verkauf von Dauerkarten beginnt ab Mittwoch 20. Juni und bringt viele Vorteile mit
13.06.2018: Man muss daran denken, dass die EBEL der kanadische Wettkampf ist, sagt Frycer
26.05.2018: Kanadier Cameron Braes zum nächster ausländischen Verstärkung der Adler!
17.05.2018: Die Adler empfangen den kanadischen Forward Allan McPherson
15.05.2018: Znojmo nimmt an Tatran Cup teil und wird mit dem tschechischen Liga Meister duellieren
 
Seiten auf Deutsch
Seiten auf Tschechisch
Kurze Anzeigen
Achte Saison für EBEL
In die Erste Bank Eishockey Liga 2018/2019 meldeten sich alle zwölf Teams. Adler können sich auf den achten Jahrgang in der internationalen EBEL freuen.
17.01.2018
Facebook