Erste

Die Adler fliegen nach Graz und wollen die Endung verbessern

Die Adler fliegen nach Graz und wollen die Endung verbessern
13.1.2018 | LK

Die Hauptrunde der Saison geht allmählich zu Ende. Es gibt nur drei letzten Begegnungen. Die Grazer wollen nächste drei Punkte in die Tabelle heim erkämpfen. Das Duell beginnt am Sonntag um 16:00 Uhr.

» Star der Gegner
Oliver Setzinger gehört zu den größten Stützen von Graz.

Graz sowie Znojmo liegen auf den unteren Positionen in der Tabelle. Trotzdem werden beide Mannschaften noch um die Punkte kämpfen. Graz braucht nur drei Punkte, um sich unter die besten sechs Mannschaften zu besitzen.

Das Ende des Kalenderjahres 2017 war für die 99er nicht glücklich, als sie nur zwei von zehn Begegnungen siegten. Seit dem neuen Jahr siegten sie sogar vier von sechs Spielen und möchten in der Siegesserie fortsetzen. Zu den größten Stützen von Graz ist Brock Higgs. Der Kanadische Angreifer, der in dem letzten Spiel sogar vier Punkte erkämpfte, insgesamt erzielte er 35 Punkte.

Die Adler möchten noch vor den Playoffs einige Spielparameter verbessern. "Wir glauben daran, sich in die Playoffs zu erkämpfen. Auch wenn es eine schwere Aufgabe ist. Wir brauchen nur bisschen Glück, " so Angreifer Stepan Csamango.

Der Headcoach Roman Simicek ermutigt seine Schützlinge: "Unsere Schlüsselspieler müssen sich aufwachen und die Tore wieder schießen, die jungen Burschen können die Mannschaft noch nicht führen." Vor allem die Powerplays können die Adler nicht nutzen. "Die Schüsse sind nicht stark, aggressiv und wir wollen vieleicht nicht erzielen. Es fehlt uns der Spieler vor dem Torraum mit der richtigen Endung," so Simicek.

Bilanz der bisherigen Meistermatche aus der Sicht Adler

Spiele zusammen W L VW VL G:GA
31 12 13 2 4 79:80

Vergleich der Gegner

Orli Znojmo Moser Medical Graz99ers
Position in der Tabelle 12. 8.
Punkte 43 52
Aktuelle Form Znojmo – Dornbirn 2:6
Innsbruck – Znojmo 9:2
Wien – Znojmo 2:3 PS
Graz - Fehervar 7:2
Fehervar - Graz 4:1
Klagenfurt - Graz 1:2
Produktivste Spieler Colton Yellow Horn, 32 Punkte (12 + 20) Brock Higgs, 35 Punkte (26 + 19)
Produktivste Verteidiger Jan Lattner, 17 Punkte (7 + 10) Clemens Unterweger, 21 Punkte (5 + 16)
Tormänner Marek Schwarz (89,40 %) Hannu Toivonen (90,70 %)

Referees

Head-Referees: Roland Kellner, Mark Lemelin
Linesman: Damir Rakovic, Maximilian Verworner

Line-ups

Schwarz – Lattner, Lakos, Boruta, Stehlik, Biro, Plutnar, Zajic, Tejnor – Yellow Horn, Plihal, Cip – Novak, Matus, Guman – Nemec, Bartos, Mrazek – Csamango, Raska, Spacek.
Toivonen - Weihager, Carlsson, Laakso, Unterweger, Strohmeier, Fechtig, Zierer, Egger - Camara, Higgs, Setzinger - Nixon, McLean, Ograjensek - Oberkofler, Brophey, Woger - Pirmann, Zusevics, Natter.

Letzte Artikel

21.1.2018: MZA - ZNO 3:4: Drei Treffer in Powerplays, drei Punkte aus Zagreb!
20.1.2018: Adler können den Kroaten ihre Position in TOP6 komplizieren
20.1.2018: Die nächste Übersee-Verstärkung kommt. Adler vereinbarten einen Vertrag mit Cody Corbett
19.1.2018: ZNO – HCB 4:2: Die Adler gewinnen das Duell mit Bozen und nehmen drei Punkte
18.1.2018: Znojmo empfängt das italienische Team aus Bozen
 
Seiten auf Deutsch
Seiten auf Tschechisch
Kurze Anzeigen
Achte Saison für EBEL
In die Erste Bank Eishockey Liga 2018/2019 meldeten sich alle zwölf Teams. Adler können sich auf den achten Jahrgang in der internationalen EBEL freuen.
17.1.2018
Facebook