Erste

ZNO-RBS 4:0: Znojmo weiter ungeschlagen - Salzburg ohne geringste Chance

ZNO-RBS 4:0: Znojmo weiter ungeschlagen - Salzburg ohne geringste Chance
10.9.2017 | LK

Die Adler gewinnen auch die zweite Runde der neuen Saison. Znojmo besiegte Salzburg mit 4:0, zwei Mal konnte Colton Yellow Horn feiern, noch erzielten auch Radim Matus und Radek Cip. Marek Schwarz verteidigte sein Tor ohne Fehler.

ORLI ZNOJMO - EC Red Bull Salzburg 4:0

Ergebnis: 4:0 (0:0, 2:0, 2:0). Torschützen: 30. Yellow Horn (Nemec, Stehlik), 34. Matus (Boruta, Racuk), 44. Yellow Horn (Pohl, Stehlik), 50. Cip (Skrbek, Racuk). Schiedsrichter: Kincses, Zrnic – Nemeth, Pagonova. Strafen: 2:7. Ausnutzung: 3:0. Zuschauer: 2 653. Torschüsse: 44:24. Spielstände: 4:0.


ORLI ZNOJMO: Schwarz – Stehlik, Pohl, Biro, Skrbek, Boruta, Lattner, Snajnar – Nemec, Bartos, Yellow Horn – Racuk, Plihal, Cip – Beroun, Matus, Mrazek – Csamango, Guman, Novak – Oscadal.

EC Red Bull Salzburg: Starkbaum – Brouillette, Heinrich, Trattnig, Generous, Pallestrang, Raymond, Viveiros – Raffl, Rauchenwald, Aleardi – Welser, Duncan, Harris – Cijan, Schiechl, Huber – Latusa, Baltram, Hochkofler – Wachter.


Spielbericht

Anfang der Begegnung gehörte klar den Hausherren, die den Tormann von Salzburg ständig erschossen. Nach einer Zeit probierten die Salzburger auch Marek Schwarz im Tor der Adler, der den Fans nur ausgezeichnete Leistungen zeigte. Das erste Drittel endete unentschieden.

Das zweite Drittel spielte Znojmo zwei Mal das Unterzahlspiel gegen Salzburg in Folge, die die Gäste nicht nutzen konnten. Ganz umgekehrt nutzte Colton Yellow Horn das erste Powerplay der Adler mit dem Schuss von den Ringen unter die obere Stange. Die Adler erhöhten noch ihre Tätigkeit und die Fans mussten nicht lange auf den nächsten Treffer warten, als Radim Matus den Schuss von Boruta ins Tor erzielte. Das zweite Drittel endete mit dem 2:0-Vorsprung.

Zu Beginn des letzten Drittels wurden die Mozartstädter mehrmals von den Schiris bestraft. Znojmo spielte sogar das Powerplay 5-gegen-3 und Colton Yellow Horn fügte seinen zweiten Treffer der heutigen Begegnung zu. Das nächste Powerplay nutzte Radek Cip seine Chance mit dem Schuss von dem linken Ring. Die Znaimer Eishockeyspieler vorherrschten das Eisfeld ganz klar und konnten zusammen mit den Fans drei Punkte feiern.


Letzte Artikel

25.2.2018: G99 - ZNO: 4:3 n.V.: Adler fahren mit einem Punkt nach Hause zurück
24.2.2018: Die Adler fahren nach Graz die Playoffs-Chance zu erleben
23.2.2018: ZNO - AVS 1:2: Znojmo verliert mit Fehérvár ganz eng
22.2.2018: Znaimer Eishockeyspieler spielen mit Féhérvár auf dem heimischen Eis
21.2.2018: AVS - ZNO 2:3 n.P.: Adler besiegen Fehérvár. Drei Punkte fehlen zu den Playoffs
 
Seiten auf Deutsch
Seiten auf Tschechisch
Kurze Anzeigen
Achte Saison für EBEL
In die Erste Bank Eishockey Liga 2018/2019 meldeten sich alle zwölf Teams. Adler können sich auf den achten Jahrgang in der internationalen EBEL freuen.
17.1.2018
Facebook