Erste

Die zweite Runde zu Hause, diesmal Adler gegen Bulls aus Salzburg

Die zweite Runde zu Hause, diesmal Adler gegen Bulls aus Salzburg
9.9.2017 | LK

Nach einem erfolgreichen Eröffnungsduell gegen Linz empfängt Znojmo einen starken Gegner aus Salzburg. Red Bulls sind ein ehrgeiziger und wohlhabender Club, die unter klare Favoriten für den Meistertitel gehören. Kommen Sie die Adler am Sonntag um 17:30 Uhr heim unterstützen.

» Star der Gegner
497 EBEL-Spiele, 607 Punkte. Die Zahlen sind eindeutig, John Hughes gehört zu den großen offensiven Vorteilen des Gegners. In Znojmo wird er wegen der Verletzung fehlen.

Nach zwei erfolgreichen Jahren erlebte Salzburg in der vergangenen Saison wieder eine Ernüchterung, als sie im Semifinale gegen Klagenfurt viermal in Folge verloren. Die Sommerpause vor der Saison wurde für die Mozartstädter länger als erwartet. Headcoach, sowie die Mannschaft bleibt trotzdem fast unverändert. Es gibt einige Verstärkungen aus Übersee, unter denen zum Beispiel Julien Brouillette mit NHL-Erfahrungen.

Salzburg fing die Saison im August an, als die Red Bulls an der Champions League Duellen teilnahmen. Sie konnten nur einmal gegen Banska Bystrica siegen. Im EBEL Eröffnungsduell verloren sie überraschend am Freitag gegen Dornbirn mit 3:4. Der entscheidende Treffer wurde 29 Sekunden vor der Schlusssirene erzielt.

Im Gegenteil Znojmo gewann am Freitag heim gegen Linz erste zwei Punkte in die Tabelle! "Salzburg ist vielleicht noch stärkere Mannschaft als Linz. Wir wollen genau wie am Freitag spielen und Punkte siegen," so Torhüter Marek Schwarz, der in der ersten Begegnung 44mal gegen Gegner eingriff.

Die Adler haben mit Bullen eine attraktive historische Bilanz, trotzdem verloren sie mit Salzburg heim vier Mal in Reihe. Salzburg besiegte Znojmo in der letzten Saison auch in allen Duellen. "Wir kennen Znojmo mit seinen starken und schwachen Seiten sehr gut. Wir erwarten kein leichtes Spiel. Wir erfordern von allen Spielern beste Leistungen, um zu gewinnen," warnt HeadCoach von Salzburg Greg Poss.

Bilanz der bisherigen Meistermatche aus der Sicht Adler

Spiele zusammen W L VW VL G:GA
38 17 16 2 3 124:124

Vergleich der Gegner

Orli Znojmo EC Red Bull Salzburg
Position in der Tabelle 6. 8.
Punkte 2 0
Aktuelle Form Znojmo – Linz 3:2 n. V. Fehervar – Dornbirn 3:4
Produktivste Spieler Colton Yellow Horn, 2 Punkte (0 + 2) Julien Brouillette, 2 Punkte (1 + 1)
Produktivste Verteidiger Jan Pohl, 1 Punkte (1 + 0) Julien Brouillette, 2 Punkte (1 + 1)
Tormänner Marek Schwarz (95,45 %) Luka Gracnar (88,2 %)

Referees

Head-Referees:#33 Gergely Kincses, #16 Milan Zrnic
Linesman:#51 Marton Nemeth, #86 Natasha Pagonova

Line-ups

Schwarz – Stehlik, Pohl, Biro, Skrbek, Boruta, Lattner, Snajnar – Nemec, Bartos, Yellow Horn – Racuk, Plihal, Cip – Beroun, Matus, Mrazek – Spacek, Guman, Novak.
Gracnar – Brouillette, Heinrich, Trattnig, Generous, Pallestrang, Raymond, Viveiros, Wachter – Raffl, Rauchenwald, Aleardi – Welser, Duncan, Harris – Cijan, Schiechl, Huber – Latusa, Baltram, Hochkofler.

Letzte Artikel

21.11.2017: ZNO – VIC 3:1: Znojmo ging schnell in Führung und nimmt alle Punkte
21.11.2017: Michal Plutnar wird der neue Verteidiger im Team
20.11.2017: In Znojmo findet der Kampf zweier Adlermannschaften statt
19.11.2017: VIC – ZNO 6:4: Vier Treffer, aber kein Punkt. Die Adler verloren das Match in Wien
18.11.2017: Ausruhen ist vorbei! Adler fordern das erste Wien zum Duell heraus