Erste

Richtung Klagenfurt! Playoffs wurden immer in der Verlängerung entschieden

Richtung Klagenfurt! Playoffs wurden immer in der Verlängerung entschieden
3.3.2017 | LuA

Das Viertelfinale der Playoffs zwischen Znojmo und Klagenfurt spielt man jetzt wieder in Klagenfurt. Die Österreicher sind mit zwei Siegen besser darauf, trotzdem ist nichts definitiv klar bis jetzt. Gelingt es den Adlern den ersten Punkt zu gewinnen? Am Freitag ab 19:45 startet das Duell und wird per SKY LIVE übertragen.

» Star der Gegner
Der österreichische Angriffsspieler Thomas Hundertpfund zielte zwei Treffer in Znojmo

Dem KAC-Team gelung es am Dienstag den nächsten Schritt zum Aufstieg ins Semifinále zu machen, ale es im Südmähren mit 3:2 Znojmo besiegte. Die Begegnung wurde bis zur letzten Minute ausgeglichen, das Glück stand auf der Seite der Österreicher.

"Drei oder vier Tore in der Serie erhielten wir nach einer Abfällschung. Wir hatten Pech, sagte Jiri Beroun. "Wir müssen mehr zum Tor fahren. Die Ausnutzung der Chancen ist unsere Schlüsselaufgabe.

Adler schiessen mehr als KAC. "Play-off starteten wir mit derm Erfolg. Znojmo ist ein starker Gegner. Wir wissen sehr gut, dass wir jede Minute gut kontrollieren müssen und gleich müssen wir auch schiessen. sagt," Duba.

Die Serie geht am Freitag weiter und Adler gaben nichts auf. "Das Viertelfinale endet noch nicht und der Stand 2:0 bedeutet gar nichts noch," sagte Libor Sulak Wir müssen weiter spielen.

Die Südmährischen wissen sehr gut, als sie die Serie im Vorjahr abspielten. Sie verloren mit Dornbirn 0:2 und trotzden spielten sie das Finále ab! KAC bewies den Stand der Begegnung immer gut zu kontrolieren.

Znojmo spielt mit Klagenfurt das Viertelfinalplay-Off zum zweiten mal schon und die Matche wurden erst in der Verlängerung entschieden. Statt 180 Minuten wurden 50 nächste Minuten abgespielt! Nur eines der Duelle gewannen die Znaimer Eishockeyspieler!

Bilanz der bisherigen Meistermatche aus der Sicht Adler

Spiele zusammen W L VW VL G:GA
31 7 13 2 9 85:96

Vergleich der Gegner

ORLI ZNOJMO KAC
Produktivste Spieler David Bartoš, 47 Punkte (19 + 28) Jamie Lundmark, 53 Punkte (28 + 25)
Produktivste Verteidiger André Lakos, 31 Punkte (4 + 27)
Libor Sulak, 31 Punkte (13 + 18)
David Joseph Fischer, 23 Punkte (3 + 20)
Torhüter Marek Schwarz (90,5 %) Tomas Duba (91,3 %)
Ausnutzung der Überzahlspiele 20,1% 14,8%
Erfolg der Unterzahlspiele 81,3 % 84,3%

Referees

Head-Referees:#22 Manuel Nikolic, #21 Miroslav Stolc
Linesman:#61 Ulrich Pardatscher, #96 Elias Seewald

Line-ups

Schwarz – Sulák, Stehlik, Lakos, McMonagle, Boruta, Biro, Kaderavek – Plihal, Bartoš, Yellow Horn – Beroun, Pucher, Podesva – Vodny, Da Costa, Hughesman – Csamangó, Seda, Novak – Spacek.
Duba – Kapstad, Fischer, Robar, Schumnig, Strong, Duller, Vallant – Geier M., Koch, Geier S. – Pance, Hurtubise, Kreuzer – Ganahl, Neal, Lundmark – Harand, Hundertpfund, Brucker – Richter.

Letzte Artikel

13.3.2017: Libor Sulak ist ins Repräsentationsteam beruft
12.3.2017: Peter Pucher wird in Znojmo nicht mehr spielen
10.3.2017: Ich würde sehr gerne in Znojmo weiterspielen, wünscht der Torhüter Marek Schwarz
6.3.2017: Roman Simicek: Wir kämpften. Das kann uns in der nächsten Saison motivieren
5.3.2017: ZNO-KAC 2:3 n.V.: Die Adler verlieren gegen Klagenfurt das letzte Spiel im Viertelfinale